Bash-Tricks und Tipps für Profis!

Bash-Tricks und Tipps für Profis!

Einen Linux vServer verwaltest Du bekannterweise per Konsolen-Eingaben. Das Standard-Tool, das Dir bei der Ausführung hilft, nennt sich bash. Dabei handelt es sich um eine von vielen verfügbaren Unix-Shells. Eine Shell ist die Verbindung zwischen Administrator und Betriebssystem.

Wir möchten Dir helfen, ein Profi zu werden! Deshalb haben wir für Dich ein paar coole Tricks herausgesucht und zusammengestellt. Damit wird es Dir möglich sein, Deinen vServer oder Deinen Rootserver noch schneller zu verwalten. Dies ist der erste Teil unserer Reihe „Die besten Bash-Tricks!“.

Ein Verzeichnis zurück

cd -

Mit diesem Befehl wanderst Du in das vorherige Verzeichnis. Warst Du also erst in /root und hast dann per „cd“ nach /var/www/html/meine-seite gewechselt, bringt Dich „cd -“ in Deiner Bash-Shell wieder zurück nach /root. Übrigens: cd -2 bringt Dich zu dem Verzeichnis, in welchem Du vor /root warst!

Befehl wiederholen

!!
Das kennst Du bestimmt. Du hast einen langen Befehl eingegeben, hast diesen abgesendet und siehst: Mist, ich habe das „sudo“ davor vergessen. Macht nichts! Mit diesem einfachen Trick musst Du nicht mehr alles neu eintragen (oder ‚Pfeiltaste-Oben‘ drücken und dann STRG + A). Gib einfach ein „sudo !!“ – Das „!!“ wird automatisch mit dem letzten Befehl der aktuellen Sitzung ersetzt. Super easy!

In ein erstelltes Verzeichnis wechseln

mkdir /var/www/html/meine-seite
cd !*

Immer wieder musst Du ein Verzeichnis mit mkdir erstellen. Nicht selten kommt es vor, dass Du unmittelbar danach in diesen Ordner wechseln möchtest. Und dann musst Du den Ordner-Namen wieder eingeben. Ätzend! Es kann sich lohnen, eine Abkürzung zu nutzen! Denn „!*“ wird mit den Argumenten (ohne Programmname) der letzten Anweisung ersetzt! Das geht auch mit ESC .. Dabei wird aber nur das letzte Argument der Argumentenkette eingesetzt. Probier es aus!

Welches Programm nutze ich am häufigsten?

history | awk '{print $2}' | awk 'BEGIN {FS="|"}{print $1}' | sort | uniq -c | sort -nr | head
Dieser Befehl gibt Dir sortiert aus, welche Programme Du in letzter Zeit am häufigsten verwendet hast. Eine interessante Statistik. Da kannst Du mal sehen, wie oft Du eigentlich „cd“ oder „ls“ nutzt. Kein wirklicher Helfer im Alltag, aber dennoch interessant.

Ordner beobachten/Befehl autom. wiederholen

watch ls -lah
Das kann man auch schon mal gebrauchen: Das Programm „watch“ führt den angrenzenden Befehl (standardmäßig) alle 2 Sekunden aus und gibt das Resultat auf der Konsole zurück.

Datei live verfolgen

tail -f /var/log/dateiname
Dieser Befehl ist hilfreich, wenn Du beispielsweise eine Log-Datei in Echtzeit betrachten möchtest. Der „tail“-Befehl gibt die letzten Zeilen einer angegebenen Datei aus. Der -f Switch sorgt dafür, dass neue Inhalte sofort angezeigt werden. Mit CTRL + C kannst Du die Live-Ausgabe stoppen und zurück in die Eingabe der Shell gelangen.


Und, etwas Neues gelernt? Super, dann kannst Du diese Befehle ja jetzt ausprobieren! Bei allen anderen gilt: Kopiere nicht einfach blind irgendwelche Befehle aus dem Internet in Deine Shell. Schaue immer nach, was genau der Befehl tut.

Wir hoffen, Dir hat dieser kleine Artikel gefallen. Demnächst werden wir die Reihe fortführen und Deinen Horizont mit weiteren coolen Befehlen erweitern. Vorbeischauen lohnt sich nicht nur deshalb. Denn demnächst werden wir Dir einige absolute Neuheiten bei Prepaid-Hoster.de vorstellen dürfen. Versprochen!


Erwähnte Produkte

Linux vServer

Perfekt passende Erwähnungen für Dich

Schaue Dir unsere einzigartigen Lösungen an. Hoste mit uns ab sofort auf der Überholspur – und sichere Dir Deinen verdienten Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.