Unsere Geschichte

Ideen, Entstehung, Gründung und Zukunft!

Vom Schulprojekt zum Unternehmen

Immer häufiger bekommen wir die Frage gestellt, ob wir eine Geschichte haben, die wir erzählen möchten. Bislang gehörten wir immer zu den zurückhaltenden Hosting Firmen. Das soll sich nun ändern.

Wie alles begann
Wir haben eine Firmengeschichte, die so garantiert nur einmal existiert. Komisch, interessant und lustig. 
Ich möchte die Geschichte gerne ganz von vorne erzählen. Die Geschichte werde ich aus meiner Perspektive verfassen. Mein Name ist Moritz Kramer, ich bin 21 Jahre jung (Stand Oktober 2018) und einer der Gründer von Prepaid Hoster.
Ich möchte auf den Ursprung eingehen. Es ist viel passiert, bis Prepaid Hoster veröffentlicht wurde. Der Ursprung ist nämlich mein Vater, jener bis heute Geschäftsführer unserer Firma ist und dem ich alles zu verdanken habe. 

Mein Vorbild
Mein Vater hat in meinen Augen unglaublich viel in seinem Leben geschafft und aufgebaut. Er ist ursprünglich gelernter Kaufmann im Einzelhandel. Schon mit Anfang 20 war mein Vater so erfolgreich, dass er die Marktführung für einen großen Supermarkt übernahm. Mit der Zeit übernahm er weitere Märkte und sanierte diese kaufmännisch und brachte sie auf ein höchst erfolgreiches Level. Bis er sich schließlich mit 2 eigenen Supermärkten in Schleswig-Holstein selbstständig gemacht hatte. Später folgte noch weitere Unternehmungen. Unter anderem eine Eisdielen Kette auf Bundesebene, die er mit Geschäftspartnern zusammen gründete und über Jahre erfolgreich führte. Im Jahr 1986 gründete er dann eine zusätzliche Firma für Fast Food Betriebe an der Ostseeküste. Wer schon mal in unser Impressum geschaut hat weiß, dass dies die Kramer Betriebs GmbH war. Im Jahr 1994 verlor mein Vater seinen letzten Supermarkt durch einen Großbrand, nachdem nichts mehr gerettet werden konnte. Er beendete seine Selbstständigkeit mit Einzelhandel und suchte kurzerhand etwas Neues. Im Jahr 1995 öffnete er in Grömitz an der Strandpromenade ein Restaurant. Gemeinsam mit diesem Restaurant bin ich groß geworden. Bis heute betreibt mein Vater dieses Restaurant gemeinsam mit meiner Mutter und mir als Familienbetrieb.

Aber wie zum Teufel sind wir jetzt zum Hosting gekommen?
Nachdem ich nun erklärt habe, bei welcher Person ich meinen Antrieb abgeschaut habe, ist es vielleicht auch zu verstehen warum ich so früh angefangen habe. Alles fing an als ich 13 wurde. Ich lernte HTML & CSS zu verwenden, erstellte erste eigene Webseiten und schließlich erste kleine „Projekte“. Nach nur 3 Jahren hatte ich bereits mehrere Webseiten erstellt und verkauft. Mit 15 kam dann schließlich das Angebot meines Vaters. Er bot mir an, seine stillgelegte GmbH zu reaktivieren und den Geschäftszweck anzupassen, damit ich ab meinem 16. Geburtstag ein bisschen Geld verdienen konnte. Ich war begeistert von der Idee und nahm das Angebot natürlich an, denn ich konnte meine Ideen in jungen Jahren umsetzen! Schon wenige Wochen später erstellte ich eine Webseite zum Vermieten von MySQL Datenbanken und Webspace. Naja, es lief nicht besonders gut, aber meinen damals privaten Minecraft Server konnte ich davon bezahlen! *lach*
2014 erstellte ich gemeinsam mit einem guten Freund den Shop Professional Hoster. Leider hatte ich mit diesem Shop ebenfalls nie Erfolg, trotz fertiger Entwicklung und damals coolen Angeboten. Naja, sollte wohl so sein.  

Der Anfang von Prepaid Hoster
Im September 2014 ging es endgültig los! Wir starteten mit Prepaid Hoster als Hoster für virtuelle Server, Minecraft Server, Webspace und Domains mit prepaid Zahlung. Wir machten uns bekannt in Foren, spielten Werbung aus und suchten Partner auf YouTube. Schon ein halbes Jahr später hatten wir über 2.000 Kunden. So schnell hätten wir uns unser Wachstum zu der Zeit niemals erträumen können!
Noch im Jahr 2015 veröffentlichten wir eine überarbeitete Version des Shops mit dem Namen 2k15, worüber immer noch ein Video auf unserem YouTube Kanal zu finden ist. Im Juli 2015 starteten wir mit der Entwicklung eines eigenen Webinterfaces, über welches Minecraft Server und später auch TS Server verwaltet werden sollten. Im August des Jahres ging es Live und war für die ersten Monate ein voller Erfolg. Bis es schließlich an seine Grenzen stieß und wir eine völlig überarbeitete Version entwickeln mussten. Der Release Termin konnte eingehalten werden, aber unsere Kunden mussten damals leider ein Jahr auf das Update warten, denn es kam im Dezember 2016. Bis heute halten wir an unserem liebevoll entworfenen Webinterface, dem VCP fest. Was uns bis heute besonders macht und von unseren Kunden geliebt wird, ist unsere Kommunikation auf Augenhöhe. Seit 2014 sitzen die gleichen Leute im Support. Teilweise sind sogar Freundschaften per Ticket entstanden. Das lieben wir.

Wir sind auch heute noch kein großer Hoster und wir haben kein eigenes Rechenzentrum. Wir kümmern uns in Echtzeit um die Zufriedenheit unserer Kunden und pflegen den direkten Kontakt. Pläne und Ideen haben wir noch ohne Ende, das steht fest. Wir freuen uns enorm auf die Zukunft und arbeiten an unserem Wachstum, sodass hoffentlich schon bald neue Kollegen unsere Ideen gemeinsam mit uns umsetzen und unsere treuen und fantastischen Kunden betreuen!

Unser Erfolg
Unser Erfolg wurde von mehreren Menschen vorangetrieben. Wir hatten und haben es nicht immer leicht, denn der Hosting-Markt ist extrem hart. Aber Erfolg kam durch unseren Ehrgeiz. Entwicklungen auf Prepaid Hoster haben wir unserem einzigartigen DEV zu verdanken, dem Dennis. Ein Programmierer, der uns als Engel auf die Fußmatte gefallen ist. Ein Kumpel-Typ mit ausreichend Know-How, um aus einem Smartphone ein Einhorn zu machen. Die Hütte kann brennen, die Hütte kann qualmen: Dennis hat es im Griff. Ebenfalls haben wir unserem Kommunikationsexperten Tobi viel zu verdanken. Er ist die Ticket-Fee, denn er legt auch in der Nacht so manchem Kunden ein süßes Ticket unters Kissen. Ohne unser einzigartiges und fleißiges Team hätten wir niemals so viel erreicht.