Moin,

auch wir sind leider von einer nicht unerheblichen Strompreiserhöhung im Maincubes betroffen. Die Erhöhung um 86% zu 2022 von 0,28€ auf 0,52€ pro kWh bedeutet somit nahezu eine Verdopplung der bisherigen Energiekosten. 

Wir haben uns dazu entschlossen, diese Preiserhöhung nicht an Bestandsserver (Root & vServer) weiterzureichen. Wir werden also alle laufenden Verträge so belassen, wie sie sind. 

Für neue Root sowie vServer Bestellungen, Upgrades und Downgrades mussten wir die Preise für CPU und RAM jedoch um 10% anheben. Die Preise für Festplattenspeicher haben wir nicht erhöht. 

Unser Partner Plesk hat die Preise für Lizenzen um 25% erhöht. Hier waren wir leider ebenfalls gezwungen die Preise nach oben zu korrigieren. Da wir Plesk Lizenzen ohnehin subventionieren um wettbewerbsfähig zu sein, haben wir z. B. die “VPS Web Admin” von 8,00€ auf 9,50€ angehoben. Das entspricht nur einer Steigerung von 18,75%. Wir geben also nicht die volle Erhöhung an den Kunden weiter. Bestandskunden mit aktiven Plesk Lizenzen (Kauf vor dem 25.01.2023) behalten den alten Preis dauerhaft bis zur Kündigung.

Preissimulation für Root Server

Preiserhöhung CPU: 10%
Preiserhöhung RAM: 10%

Preissimulation für vServer

Preiserhöhung CPU: 10%
Preiserhöhung RAM: 10%

Aktion

30% Rabatt auf KVM Server